Lexikon

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Term Definition
Additionsvernetzende Silikone

Additionsvernetzende Silikone, Silikongiessmassen

  • enthalten Platin als Katalysator
  • reagieren ohne Spaltprodukte (kein Gewichtsverlust, nahezu kein Geruch)
  • sehr wenig Schrumpf (0,1 %)
  • erhebliche Beschleunigung der Vernetzung durch Temperatur möglich.

Mögliche Produkte sind Köraform von CHT,Elastosil von Wacker oder Silastic von Dow Corning

Zugriffe: 1065
Aramid

Die Fasern zeichnen sich durch sehr hohe Festigkeit, hohe Schlagzähigkeit, hohe Bruchdehnung, gute Schwingungsdämpfung sowie Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen aus. Sie sind darüber hinaus sehr hitze- und feuerbeständig. Aramidfasern schmelzen bei hohen Temperaturen nicht, sondern beginnen ab etwa 400 °C zu verkohlen.

Zugriffe: 1126
Architekturmodellbau

Wird eine Überbauung, eine Parkanlage, eine Siedlung, eine Brücke, ein Schulhaus projektiert, werden dazu Pläne erstellt. Doch Pläne sind für viele Menschen schwierig zu interpretieren. Im Architekturmodellbau werden aufgrund von Plänen massstab- und naturgetreue Modelle der geplanten Bauten erstellt.

Zugriffe: 985
Blockmaterialien

Ob Design- oder Datenkontrollmodell, ob Lehre oder Kernkasten – Plattenwerkstoffe bieten für jede Anwendung das optimale Produkt. Dafür sorgen verschiedene Plattentypen mit Dichten von 0,05 bis 1,35 kg/dm3. Sie sind erhältlich in verschiedenen Abmessungen und Dicken bis zu 2500 x 1200 x 200 mm. Entsprechend den Anforderungen unterscheiden sich die Werkstoffe hinsichtlich ihrer Materialstruktur sowie ihrer mechanischen und thermischen Eigenschaften.

Zugriffe: 496
Carbonfaser

Carbonfaser: Stabil, massiv, vielseitig!

Schon seit vielen Jahrzehnten wird die Carbonfaser, auch Kohlenstofffaser, in der Industrie eingesetzt. Als vielseitiges Material erfreut es sich auch bei Global Tool Trading höchster Beliebtheit. Um das hochstabile Material zu erhalten wird Kohlenstoff in Filamente zerlegt. Dabei handelt es sich um sehr feine Fäden, die nur einen Durchmesser von ca. 3-9 µm haben. In einem Filmamentgarn können zwischen 1000 Carbonfasern bis hin zu über 20.000 Carbonfasern verarbeitet sein.

Zugriffe: 492
Carbonfasergewebe

Carbongewebe werden aus Polyacrylnytril-Fasern (PAN), die nach einer chemischen Vorbehandlung stufenweise verkohlt werden, hergestellt.

Im Gegensatz zu Glasfasergewebe zeichnet sich Kohlefasergewebe durch eine deutlich höhere Zugfestigkeit, höhere Druck- und Biegefestigkeiten sowie einem höheren E-Modul aus. Das spezifische Gewicht ist um ca. ein Drittel geringer. Sie werden daher für hoch belastbare Leichtbauteile verwendet.

Wikipedia: Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff

Zugriffe: 1005
Composite-Harze

Der Einsatz der Hochleistungs-Composite-Harze ist sowohl auf den Formenbau als auch die Teileherstellung, z. B. im Fahrzeug-, Bootsbau, der Windkraftindustrie und anderer industrieller Anwendungen gerichtet. Die Systeme sind speziell entwickelt, um die höchsten Standards der Endverbraucher zu erfüllen und die Effizienz der Produktionsprozesse
zu sichern. Dabei stehen für Infusionsprozesse niedrigerviskose und z. B. für Handlaminate, das Pultrusions- und das Filament- Winding-Verfahren etwas höherviskose Harze zur Verfügung. Durch die Verwendung verschiedener Härter lässt sich die Topfzeit der Systeme variieren. Die Harz/Härter-Systeme sind für drei Anwendungstemperatur- Bereiche von 80-100°C, 120°C und 170°C entsprechend formuliert worden.

Zugriffe: 517
Composites

Composites: Werkstoffe mit Vielfalt und Innovation

Composites sind Werkstoffe, die aus mindestens zwei miteinander verbundenen Materialien hergestellt werden. Dabei können die miteinander verbundenen Materialien auch selbst Composites sein. Sie werden meist in Faserverbundwerkstoffe und Teilchenverbundwerkstoffe unterschieden. Durch die Zusammenführung unterschiedlicher Werkstoffe entsteht neues Material, das dementsprechend auch neue, meist höherwertige Werkstoffeigenschaften besitzt.

Zugriffe: 1001
Dichtstoffe

Ein Dichtstoff ist ein Werkstoff zum Abdichten von Fugen, Spalten und Durchbrüchen. Im Gegensatz zu einer Dichtung muss der Dichtstoff an den Fugenflanken haften, um seine Funktion erfüllen zu können. Synonym zum Begriff „Dichtstoff“ wird auch Fugendichtmasse, Dichtmasse, Fugendichtstoff, Weichdichtung oder Flüssigdichtung gebraucht.

Polyurethankleber im Shop: PU-Kleber

Silikonkleber & Dichtstoffet im Shop: Silikon

Epoxydharzkleber im Shop: EP-Kleber

Zugriffe: 1037
EP-Harze

Epoxidharze

Epoxidharze (EP-Harze) sind Kunstharze, die Epoxidgruppen tragen.[1][2] Sie sind härtbare Harze (Reaktionsharze) die mit einem Härter und gegebenenfalls mit Zusatzstoffen zu einem duroplastischen Kunststoff umgesetzt werden können. Die Epoxidharze sind Polyether mit in der Regel zwei endständigen Epoxidgruppen. Die Härtungsmittel sind Reaktionspartner und bilden mit dem Harz den makromolekularen Kunststoff. Epoxidharze werden u.a. für Reaktions- und Einbrennlacke, Zweikomponentenkleber, für Laminate und als Formmassen für Komponenten in der Elektrotechnik und Elektronik verwendet.

Zugriffe: 953